Workshop für Projekt Tiramisu

Um Standards festzulegen, trafen sich vom 2. bis zum 4.7. Vertreter von proTime und weiteren Projektpartnern mit Vertretern des Genfer Zentrums für humanitäres Demining in Freilassing. Dabei wurden insbesondere die Themen Positionsbestimmung und GIS System diskutiert. Ein gemeinsamer Besuch des Galileo Testgebietes in Berchtesgaden gab Anlaß die Vorteile von Multiconstellation SatNavSytemen zu diskutieren.

Mit bayrischem Wirtschaftsminister Zeil in Moskau

Im Rahmen der Delegationsreise des bayrischen Wirtschaftsministers Zeil besuchte proTime Geschäftsführer Waizmann Moskau. Im Rahmen der Eröffnung der Bayrisch-Moskauer Wirtschaftstage wurde das Projekt Matrioschka als Beispiel für eine erfolgreiche Bayrisch-Moskauer Zusammenarbeit vorgestellt. Das Bild zeigt die Bayrisch-Moskauer Beteiligten zusammen mit Minister Zeil und dem Amtschef seines Minsiteriums.

 

Delegation2012_Zeil

Demonstration Lawinenfon

Gemeinsam mit den Kollegen der Hochschule Rosenheim und des Fraunhofer IML wurde von proTime der Entwicklungsstand des Lawinenfons demonstriert. Dabei konnten LVS Geräte durch die neu entwickelte Zusatzeinheit zu Smartphones geortet werden.

ImmerMobil: vom Feldversuch zum Feldbetrieb

Das europaweit einmalige Forschungsprojekt „Immer Mobil“ soll nach seinem erfolgreichen Abschluss in den Landkreisen Rosenheim und Traunstein fortgeführt werden. Dies kündigten Rosenheims Landrat Josef Neiderhell und sein Traunsteiner Amtskollege Hermann Steinmaßl auf der Abschlussveranstaltung des Projektes ImmerMobil im Rosenheimer Landratsamt an. proTime hat dafür die mobilen Clients auf Basis von Android und mobilem Web , sowie die Server für die Fahrdienstleister realisiert.

Vorstellung Projekt Matrioschka auf der Hannover Messe

Auf der Hannover Messe wurde am Stand der Stadt Moskau das Projekt Matrioschka von Gerd Waizmann, Geschäftsführer der proTime GmbH bei einem Forum gemeinsam mit Vertretern der Stadtregierung vorgestellt.

Vorträge und Stand bei der Navitech2012

Bei der in Moskau stattfindenden Navigationskonferenz Navitech 2012 war die proTime bei einem Messestand und zwei Vorträgen vertreten. Die Konferenz hatte über 1400 Besucher und zeigte die Vielfalt der Satellitennavigation. Die proTime-Systeme orange und blue wurden von Gerd Waizmann, Geschäftsführer der proTime GmbH und das Projekt Matrioschka duch Hr. Inninger vom Fraunhofer IML in Zusammenarbeit mit den Kollegen der RSS präsentiert.

Der Verbund Satellitennavigation BGL organisierte für die angegliederte Messe einen Gemeinschaftsstand, auf dem die Systeme orange und blue vorgestellt wurden.

Die Bilder zeigen Hr. Innigner während des Matrioschka Vortrages und Hr. Waizmann im Gespräch mit Vertretern der Deutschen Botschaft am Messestand.

 

Navitech2012_Dt-Botschaft

Navitech2012_Vortrag_Matrioschka

Unterzeichnung Vereinbarung zu Projekt Matrioschka

Anläßlich des Besuches der bayrischen Projektbeteiligten in Moskau wurde die Vereinbarung zur Umsetzung des Projektes Matrioschka von proTime und Vertretern der RSS AG und der Fraunhofer Gesellschaft unterzeichnet.

Im Bild von Links: Wolfgang Inninger, Leiter Fraunhofer Projektzentrum Verkehr und Mobilität, Gerd Waizmann, Geschäftsführer der proTime GmbH und Alexander Dunaev, Vorstand der Russian Space Systems AG bei der Unterzeichnung der Vereinbarung.

Matrioschka_RSS

Matrioschka_Unterzeichnung_RSS

EU unterzeichnet Projekt "Tiramisu"

Pünktlich zu Weihnachten unterzeichnete der verantwortliche Projektbegleiter der EU die Dokumente für das europäische FP7 Projekt "Tiramisu". Gemeinsam mit 24 Partnern aus 11 europäischen Ländern wird proTime Systeme für eine verbesserte Suche nach vergrabenen Minen und nicht explodierten Sprengkörpern realisieren. proTime ist dabei für die präzise Positions- und Lagebestimmung sowie Kommunikationssyteme zuständig. Ziel ist die verbesserte Räumung von ehemaligen Kampfgebieten, um der Zivilbevölkerung wieder ein Leben ohne ständige Bedrohung zu ermöglichen.

Kooperationsabkommen mit JSC "RSS"

Während eines Besuches von Vertretern der Aktiengesellschaft "Russische Raumfahrtsysteme" in Prien wurde die Kooperationsvereinbarung zur Realisierung des Projektes "Matrioschka" ausgearbeitet. Gemeinsam werden die Partner ein Überwachungssystem für gefährliche Gase realisieren. Dabei wird Satellitennavigation, Satellitenkommunikation, Erdbeobachtung sowie Nanotechnologie zum Einsatz kommen. proTime wird den GPS/Glonass Chipsatz der RSS in seine Systeme integrieren.