Neues von proTime

Am 2.Dezember findet in Berchtesgaden eine Einsatzübung mit ca. 150 Rettungskräften von Feuerwehr, Rotes Kreuz und THW statt. Ziel ist dabei die Nutzung von Satellitennavigation und die Vernetzung via einem drahtlosen Netzwerk am Einsatzort und Informationsdarstellung via Webbrowser und Servern sowohl im Einsatzleitwagen als auch in der Rettugnsleitstelle. Die Rettungskräfte nutzten dabei eine von proTime realiserte App auf ihren Smartphones zur Informationsübermittlung. Ebenso wurde die Position von Einsatzfahrzeugen erstmals mit allen drei Satellitennavigaionssystemen bestimmt.

Im Rahmen des Projektes G2real findet eine Strahlenspürübung am  17. November 2010 zwischen 10:00 und 17:00 am Gelände der Strahlenschutzakademie der Seibersdorf Laboratories statt. Dabei wird mittels eines mit Satellitennavigation verorteten Strahlenspürgerät eine Realtime Karte mit interpolierten Strahlungswerten demonstriert.

Das Bild zeigt eine verortete Strahlenmessung.

 

G2real_Seibersdorf_Karte

Das Projekt SAR-Lawine wurde in der offiziellen Delegationsbroschüre des Bay. Wirtschaftsministeriums anläßlich eines Besuches einer Bayr. Wirtschaftsdelegation vorgestellt. Bei der Reise unter Leitung des Bay. Wirtschaftsminsters Zeil nahm auch der proTime Geschäftsführer Gerd Waizmann teil.

Auch diesmal gelang proTime gemeinsam mit den Kollegen des Fraunhofer Institutes für Materialfluß und Logistik der Gewinn des Sonderpreises für Gütertransport. Der preisgekrönte Beitrag lautete:" DAGObert - Dangerous GOods coordination by exact road traffic management"
Die multimediale Begleitung von Bustouren entlang der Deutschen Fußballroute wurde anläßlich einer Eröffnungsfahrt in Gelsenkirchen vorgeführt. Das proTime System liefert dazu kurze Filmbeiträge zu Sehenswürdigkeiten entlang der Route automatisch und durch GPS gesteuert auf die Videobildschirme von Reisebussen.