Schutz & Sicherheit

Aktuell ist proTime zusammen mit der Bergwacht sowie der Bayrischen Polizei und der Bundespolizei dabei, Rettungseinsätze bei Lawinen effektiver zu machen und in einem weiteren Projekt gemeinsam mit internationalen Partnern die Unterstützung für Rettungskräfte bei Großschadensereignissen und Katastrophen zu verbessern.

Der "Yachthund" war 1995 der Urahn aller proTime Telematiksysteme. Er wurde als Alarmsystem für Boote konzipiert und meldete in seiner Urversion Alarme wie "Wasser im Boot", Feuer oder auch "Unterspannung" per Telefonanruf und einer gesprochenen Meldung. Mit Verfügbarkeit von SMS in den Mobilfunknetzen wurde er bald darauf auch erweitert, um per SMS Meldungen zu versenden und konfiguriert zu werden. Auch ein GPS Empfänger wurde ergänzt und somit war der erste MobileHound geboren. Im Zusammenspiel mit unserenr Meldungs- und Informationsdienst "ALARMservicer" werden die von den Endgeräten abgesetzen Meldungen verarbeitet und über automatisierte Meldungsketten den Personen zugestellt, die daraus Handlungen ableiten müssen.

Unsere Geräte überwachen heute nicht nur Boote und Yachten, sondern sind in vielfältigen Alarm- und Überwachungsaufgaben eingesetzt . So schützt ein großes Bauunternehmen seit Jahren seine Maschinen und Fahrzeuge mit unserer Elektronik. Ein CD-Hersteller nutzte unsere System zur Überwachung seiner Versandprozesse. Unsere Systeme werden auch zur Sicherung von Miet- oder Leasingfahrzeugen, oder zum Schutz von Sicherheits- und Werttransporten eingesetzt. Diese Pressemitteilung (PDF 60kB) berichtet über einen erfolgreichen Einsatz unserer Systeme.